BLADE gegen Drive-By-Downloads

Forschern des Georgia Institute of Technology wollen eine Möglichkeit gefunden haben, Drive-By-Downloads sicher zu verhindern. Wie auf www.antiviren.org nachzulesen ist, stellen die manipulierten Seiten, die beim Besuch im Hintergrund bösartige Software installieren ein großes Problem im Internet dar. Laut antiviren.org werden auch von aktuellster Antivirensoftware gerade mal 30% dieser Installation bösartiger Software erkannt. Also ich finde das ziemlich erschreckend; wer viel im Internet unterwegs ist und herumsurft, fängt sich dann doch zwangsläufig früher oder später derartige Malware ein und dass die Erkennungsrate von Antivirensoftware hier derart schlecht ist, war mir auch vollkommen neu.

Die Forscher des GIT lösten das Problem mit einer Sammlung an Kernelerweiterungen für Windows. Sie behaupten damit eine Trefferquote von 100% bei 1900 Versuchen erreicht zu haben, was meiner Meinung nach durchaus beeindruckend ist. Darüber hinaus soll BLADE (Block All Drive-By-Download Exploits) auch normale, gewollte Downloads und Installationen in keinem der Tests behindert haben. Da BLADE am Kernel ansetzt, funktioniert es vollkommen Browserunabhängig. Leider kann man diese Software noch nicht kaufen, es ist aber geplant, die anti-malware der Netzgemeinde kostenlos zur Verfügung zu stellen, wenn sie fertig ist.

Bleibt zu hoffen, dass sie den Computer nicht allzusehr ausbremst und vor allem auch, dass die Entwickler der Drive-By-Downloads nicht dahinter kommen, wie man BLADE umgeht. Ich drücke den Entwicklern von BLADE jedenfalls alle zur Verfügung stehenden Daumen

1 Kommentar 22.10.10 15:25, kommentieren

Werbung


zu wenig Geothermie in Deutschland

Die Erdwärme gilt eigentlich als DIE Energiequelle schlechthin. Nur die Energie, die in den oberen 3 km der Erdkruste gespeichert ist reicht aus, uns Energie für über 100.000 Jahre zu liefern. Zwar ist das lediglich theoretisch  ausführbar, aber dann stellt sich die Frage warum die Geothermie erst in den Kinderschuhen steckt, wo es doch schon 1913 bei unseren südlichen Nachbarn, den Italienern ein Kraftwerk mit Erdwärme gab. Denn bis anhin stehen wir mit der Erforschung dieser Energieform noch am Anfang und im Kontrast zu den Schweden und den Finnen nutzt hier beinahe niemand die Geothermie. Dabei ist sie umweltschonend und wie bereits angemerkt so gut wie unaufhörlich. Aber es gibt noch andere Vorzüge, denn die Energie aus dem Boden kann Erzeugung von Elektrizität, zur Warmwasserbereitung oder zum Kühlen verwendet werden und eine Heizung mit Hitze aus dem Boden ist des Weiteren noch billiger im Vergleich zur Gas- oder Ölheizung. Kommt noch hinzu, dass es keine Abgase produziert und ob mit Kohle oder Geothermie, warm wird es allemal, nur dass die Erdwärme ressourcenschonender ist. Also stelle ich mir die Frage, weshalb wir diese Technologie nicht mehr einsetzen, hat doch die Erdwärme das Zeug, um Haushalte mit Energie zu versorgen.

1 Kommentar 25.5.10 18:28, kommentieren

Sie rauchen zuviel Herr Obama

Herr Obama ist nicht bloß amerikanischer Präsident, denn er besitzt außerdem eine bestimmte  Aufgabe als Vorbild. Folglich wird Barak Obama des Weiteren einmal im Jahr einer gründlichen ärztlichen Untersuchung unterzogen, die gerade bescheinigt, dass Obama gesund ist, wie man es sein kann, trotzdem keine Zigaretten mehr rauchen soll und ebenfalls weniger Süßes schlemmen soll.
Dabei hat sich der US-Präsident bereits vor den US-Wahlen fest vorgenommen, nicht mehr zu Rauchen. Er selbst erklärt, dass er zu 95 % geheilt wäre, nur noch ab und zu nimmt er sich eine Lunte.

1 Kommentar 18.3.10 17:39, kommentieren

Korruption, wo man hinschaut

Wenn ich am Morgen die Zeitung lese, muss ich mich aufs neue aufregen. Ich gehöre keiner Partei an, bei dem Zirkus, den die laufend veranstalten wäre das auch nicht denkbar. Dass Deutschland in Richtung erneuerbare Energien geht, fand ich stets positiv. Und jetzt wird wieder über die Atomkraft gezankt. Die einen vermuten, dass Energie aus Wind, Wasser oder Sonne schlicht und ergreifend nicht sicher genug sind weil sie nicht ausereichen werden, andere wiederum sind von was völlig anderem überzeugt und ahnen, warum Union und FTP sich nicht an den Ausstieg halten. Hier geht es doch ohnehin nur ums Geld. Denn würden die Atomkraftwerke wie vorgesehen abgeschaltet werden, dann würden den Stromkonzernen Verluste in Milliardenhöhe entstehen. Es ist allgemein bekannt, dass Deutschlands Wirtschaft gerade lahmt, aber die Energieriesen haben sich trotz Kriese an uns gesund gestossen. Trotz dessen ist Kernkraft keine langfristige Lösung. Sie ist sehr aufwändig und der Müll, den sie verursacht ist noch gefährlicher als CO2 und Methan. Uns mag das interessieren, aber den korrupten Verein in Berlin geht das am A... vorbei. Mit ihrer "ich lass mich von der Industrie aushalten-" Politik machen Politiker stets nur, was wir nicht wollen -und das nur weil wir keine Milliarden haben. Bekanntlich nimmt die Industrie viel Geld in die Hand um die Politik zu steuern. Wählers Wille, interessiert sie nicht. Dabei ist es völlig egal, in welcher Partei der Politiker sitzt. Lobbyismus muss de jure letztlich als Korruption gewertet und unter Strafe gestellt werden.

1 Kommentar 5.3.10 00:33, kommentieren

Rauchern droht Ungemach

Für Raucher wird es jetzt langsam immer schwieriger und ich als Nichtraucher finde das gut so, Auch wenn ich noch nicht so lange Nichtraucher bin. Im Radio hörte ich vor kurzem, Man wolle Nichtraucher künftig noch besser schützen. So darf in Zukunft nicht mehr nur nicht in Pubs und Restaurants gequalmt werden, nein auch öffentliche Einrichtungen und Arbeitsstellen sollen nun mit Rauchverboten belegt werden. Aber es kommt noch besser. So wird bei nicht Einhaltung Bußgelder verhängt und das kann dann auch in strafrechtlicher Verfolgung enden.

1 Kommentar 20.2.10 16:27, kommentieren

Warum ich politiker doof finde

Die Regierung der BRD will Zensursulas Kinderporno-Gesetz ändern. Ich bin beeindruckt. Was damalige Familienministerin in einem Anflug an IT-Kompetenz in Ihrer Amtszeit verpfuscht hat und was auch bestimmt nichts gebracht hat, wird jetzt verschlimmbessert. Ich bin gespannt, ob sie dieses mal eine sinnvolle Lösung finden. Aber mich frustriert einfach, dass es völlig egal ist, wie unfähig ein Minister ist, , trotz ihrer Unfähigkeit nach der nächsten Wahl wie gehabt ein Ministeramt zugeschanzt bekommen. Nun darf von der Leyen Arbeitsministerin sein. Irgend wann muss doch mal Schluss sein! Muss man nun noch unbedingt das Schicksal von abertausenden Unbeschäftigten in ihre Hände legen?
für mich ist eines sicher. In meinen Augen sind Politiker Lügner und Betrüger, sie belügen das Volk um an ihr Amt zu kommen und dann um es zu behalten und sie leben von unserem Geld. Das ist meine Überzeugung.
Schwarzgelb will aus dem Atomausstieg aussteigen. Die große Mehrheit der Deutschen will keine Atomenergie. In dieser Legislaturperiode will Röttgen zeitnah aus der Kernkraft aussteigen, weil es nicht genügend Akzeptanz in der Bevölkerung für die Atomenergie gäbe. Das finde ich richtig so, schliesslich ist es der Wille des Volkes. Aber wenn ich jetzt erfahre dass der Herr Kretschmer von der CSU überzeugt davon ist, es wäre die Aufgabe der Regierung dafür Sorge zu tragen, dass die Bevölkerung die Kernenergie besser annimmt, dreht sich mein Magen um. Dieser Mann hat in der Schule im Politikunterricht nicht aufgepasst! Die Politik soll tun, was die Menschen im Land wollen und nicht den Menschen sagen, was sie zu wollen haben.
Herr Kretschmer, ich denke, es wäre besser, wenn Sie sich in Zukunft geschlossen hielten

1 Kommentar 20.2.10 16:24, kommentieren

BARFen soll Hunde wieder fit machen, wir werden's testen

Seit einigen Wochen fühlte sich unser Hütehund unheimlich schlecht. Nach langem Herumprobieren müssen wir befürchten, dass Callisto gegen die Chemie im Hundefutter allergisch ist. Derzeit müssen wir die Ernährung komplett verändern. Bei meinen Recherchen nach einer geeigneten Lösung habe ich im Internet über BARF gelesen, einem Vorgehen bei dem die Tiernahrung Tag für Tag frisch gemacht wird.
Vielfach ist das Resultat der Umstellung der Ernährungsumstellung von Hund zu Hund verschieden. Nämlich, wenn der Hund eine Allergie gegen Proteine oder eine Intoleranz gegen einem der chemischen Zusätze im herkömmlichen Hundefutter hat, wüssen wir die Zusammensetzung des Hundefutters.  die Zusammensetzung des Futters sollte so lange verändert werden, bis der Hund sich besser fühlt.
Wir werden es jetzt mal mit dem Barfen probieren. Viele Anbieter im I-Net haben sich auf die Ernährung für Haustiere mit Allergien spezialisiert und haben Tiefgekühltes Frischfleisch, Flocken und Gemüse zum Herstellen von artgerechtem Hundefutter. Ich forsche jetzt auf jeden Fall mal nach einem Anbieter, dem ich in dieser Angelegnheit vertrauen kann und ein paar Büchern zum Thema Barf. Wie wir damit zurechtkommen, können Interessierte in der nächsten Zeit hier einsehen. Ich möchte bei Bedarf hierzu informieren.

1 Kommentar 8.2.10 23:10, kommentieren

vielleicht bin ich ja endlich bald Nichtraucher

Eine Raucherentwöhnung so ganz ohne Schwierigkeiten in Form von Entzugserscheinungen gibt es fast nicht. Gleichwohl haben wir trotzdem Mittel und Methoden, um dem Nikotin für immer abzuschwören.
Seit 2007 gibt es das Bundesnichtraucher-Schutzgesetz. Es ist untersagt in öffentlichen Verkehrsmitteln und in öffentlichen Gebäuden seinem Laster frönen. Durch diese Maßnahme sollen andere Menschen  in Zukunft besser vor Krebs und anderen Krankheiten geschützt.
Schon seit 31. Juli 2005 ist in den Ländern der EU Zigarettenwerbung in Zeitungen, Radio und TV und World Wide Web nicht erlaubt. Das gilt auch für Sponsoring grenzübergreifender Events.
In Lichtspielhäusern und auf Anzeigentafeln ist es aber immer noch erlaubt für Lungenbrötchen Werbung zu machen. Doch das kann sich auch noch ändern.
Ich denke, das ist ein Motiv, sich Gedanken zu machen ob man das Rauchen nicht lieber bleiben lassen soll. Zumindest habe ich mir diese Gedanken gemacht und ich habe mich im Internet über mehrere Vorgehensweisen der Raucherentwöhnung informiert. In Sachen Rauchen aufgeben gab es offensichtlich keine neuen Erkenntnisse. Es gibt keine wirksamen Medikamente, die einem Raucher die Tabakentwöhnung erleichtern. Nikotinpflaster führten bei meinen bisherigen Aufhörversuchen nicht zum Erfolg. Nadeln kann ich nicht ausstehen, daher will ich es mit Akupunktur gar nicht erst versuchen und Hypnose funktioniert bei mir auch nicht.
Nichtsdestotrotz habe ich eine Methode gefunden, mit der ich es testen möchte. Ich hörte von einer Prozedur, die Allgemein als Lasertherapie bekannt ist. Bei dieser Methode wird man mit einem Laserstrahl an bestimmten Stellen am Körper behandelt und innerhalb von 90 Minuten rauchfrei sein. Ich werde diese Softlaseranwendung wohl bald mal ausprobieren, möglicherweise werde ich ja so zum Nichtraucher.

10.2.10 09:04, kommentieren